Rise up! Wie weit würdest du gehen?
Banda Agita – Theaterklub GRIPS Theater
 


Was tun, wenn ein Mitschüler wegen eines Demo-Besuchs in U-Haft sitzt? Was tun, wenn die Schule Diskussionen verbietet? Da hilft nur eins: Campen auf dem Schulhof!

Doch was als Utopie von mehr Demokratie und Mitbestimmung beginnt, spitzt sich immer mehr zu und bringt alle an ihre Grenzen. Neben der Herausforderung, den gemeinsamen
Um den Protest-Alltag zu meistern sind alle gezwungen, sich zu positionieren und persönliche Opfer zu bringen. Als das Camp geräumt werden soll, stellt sich für jeden die Frage: Wie weit würdest du gehen?

Leitung und Regie: Philipp Harpain
Leitung und Text: Susanne Lipp
Dramaturgie: Stefan Fischer-Fels
Ausstattung: Steven Draffehn
Musik: Cleov & Felix Plattensprung (Drive Berlin)
Assistenz: Laura Walter, Annika Grützner, Ronja Rienecker, Jan Heidel, Anne Schwarz
Technik: Lennart Bogade, Jerry Geiger

Mit: Hasret Aslan, Lukas Huhn, Carlotta Kettel, Sophia Lebedewa, Linda Matzdorf, Aytuna Deva Misch, Vivien-Lea Misch, David Münchow, Maria Schneider, Nathalie Schwichtenberg, Maren Streich, Tomer Yavor